Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Sonntag, den 23. Mai 2010, 13:11 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Verabschiedung von Pfr. Sander - ein Bericht und 42 Bilder

Pfarrer Sander u. Diakon Wienold, Pfingsten 2010
Pfarrer Sander u. Diakon Wienold, Pfingsten 2010

Am heutigen Pfingstfest verabschiedeten wir unseren Pfr. Hermann-Josef Sander in den Ruhestand. Es folgt die Ansprache von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand:

Lieber Pfarrer Sander!

Die Zeit ist gekommen, von Ihnen Abschied zu nehmen.

Nach nur knapp vier Jahren verabschieden wir erneut "unseren" Pastor, nachdem Pastor Damian Brysch im Jahr 2006 aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit bei uns als Subsidiar nicht mehr versehen konnte.

Was einige von unseren Gemeindemitgliedern vielleicht gar nicht so genau wissen: Sie sind nicht erst seit 2006 der Pfarrer von Iggenhausen!

Nein, fast 23 Jahre lang haben Sie als Pfarrverwalter bzw. Pfarrer die Katholische Kirchengemeinde St. Alexander in Iggenhausen mit der Kapellengemeinde St. Luzia in Grundsteinheim betreut. Als Sie am 13. Dezember 1987 nach Lichtenau kamen, haben Sie auch das Amt des Pfarrverwalters unserer Gemeinde übernommen.

Ihre aufopferungsvolle Arbeit für unsere Gemeinde hat auch in den Jahren, wo Pastor Damian Brysch noch in unserer Gemeinde ansässig war, bereits viele Früchte getragen. In Ihre Amtszeit als Vorsitzender des Kirchenvorstandes, der Sie als Pfarrer von Amts wegen sind, fallen beispielsweise umfangreiche Renovierungsmaßnahmen unserer Kirchen im Innen- und Außenbereich. Alte Kirchengebäude sind Dauerbaustellen. Große Kathedralen wie der Dom in Köln haben eigene Dombaumeister. Als ländliche Kirchengemeinde lastet dageen vieles auf den Schultern der Gremien und auch des Pfarrers. Viele Instandhaltungsmaßnahmen wurden in Ihrer Amtszeit in und rund um die Pfarrkirche durchgeführt, sei es die Heizung, die Uhr, Kirchenmauern und vieles andere mehr. In der Kapelle in Grundsteinheim erfolgte eine umfangreiche Innen- und Außenrenovierung: aus der stark verrußten Kapelle wurde wieder ein Schmuckstück.

Im Jahr 2002 wurden Sie noch vom damaligen Erzbischof Johannes-Joachim Kardinal Degenhardt zum Leiter des Pastoralverbundes Lichtenau ernannt, zu welchem auch unsere Kirchengemeinde gehört. Es wurden Konzepte erarbeitet und umgesetzt, die nach den Vorgaben von Erzbischof Hans-Josef Becker eine zukunftssichere Betreuung auch unserer Kirchengemeinde gewährleisten sollen. Es war eine schwierige Aufgabe für Sie, die Gremien des Pastoralverbundes an einen Tisch und diese dazu zu bekommen, den Realitäten ins Auge zu sehen. "Alle sollen eins sein", so lautet das Motto der diesjährigen Pfingstaktion Renovabis in Deutschland. Sie haben sich dieser Herausforderung und diesem Wunsch auf Pastoralverbundsebene schon vor Jahren verschrieben und mit unglaublicher Geduld und großem Verständnis für alle Orte alles getan, um für alle Ihre Mitglieder in Ihren vielen Kirchengemeinden zu ermöglichen, was geht - und noch darüber hinaus!

Spätestens nach dem Weggang von Pastor Damian Brysch im Jahr 2006 wurden Sie auch für alle Gemeindemitglieder sichtbar zum Pfarrer von Iggenhausen und Grundsteinheim, obwohl Sie es sozusagen „im Stillen“ eigentlich zu dem Zeitpunkt schon fast 20 Jahre gewesen sind. Viele Gottesdienste an Sonn- und Werktagen haben Sie in unseren Kirchen gefeiert. Viele unserer Kinder sind durch Sie getauft worden. Das Sakrament der Erstkommunion wurde durch Sie gespendet. Viele Brautleute wiederum spendeten sich unter Ihrer Leitung das Sakrament der Ehe. Viele unserer Gemeindemitglieder haben Sie auf ihrem letzten Weg begleitet und für sie das Seelenamt gefeiert. Immer waren Sie ansprechbar für jede und jeden in unserer Gemeinde.

Im Jahr 2009 haben Sie aus gesundheitlichen Gründen gegenüber Herrn Erzbischof Hans-Josef Becker den Wunsch geäußert, Sie in den Ruhestand zu versetzen. Diesem Wunsch hat unser Erzbischof entsprochen. Zum 1. Juni gehen Sie in den mehr als wohlverdienten Ruhestand.

"Geht in alle Welt und verkündet das Evangelium. Seid gewiß, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt."

So heißt es in der Heiligen Schrift. Priester zu sein ist nicht Beruf. Priester zu sein ist Berufung. Was das heißt, verstehen nicht viele Menschen. Bei Ihnen musste man es nicht verstehen. Man konnte es sehen! Lieber Pfarrer Sander, Sie haben sich leiten lassen, Sie sind dem Ruf, Sie sind Ihrer Berufung gefolgt. Eine besondere Würde und eine besondere Feierlichkeit zeichnete jeden Gottesdienst aus, den Sie mit uns gefeiert haben. Egal, ob es die feierliche Liturgie der Osternacht oder aber der Gottesdienst an jedem Dienstag in Iggenhausen oder am Donnerstag in Grundsteinheim vor nur wenigen Kirchenbesuchern war!

Lieber Pfarrer Sander, Ihnen gebührt unser herzlicher Dank für die Arbeit, die Sie für unsere Gemeinde seit beinahe 23 Jahren geleistet haben. Diesen Dank möchte ich Ihnen an dieser Stelle im Namen der gesamten Kirchengemeinde sagen und diese kleine Aufmerksamkeit überreichen.

Wir wünschen Ihnen als Ihre Gemeinde aus Iggenhausen und Grundsteinheim für die Zukunft alles Gute, einen gesegneten Ruhestand und Gesundheit! Und falls es Sie mal wieder in diese Gegend verschlägt: Sie sind in Iggenhausen und Grundsteinheim immer herzlich willkommen!

42 Bilder von der Verabschiedung sind ab sofort online (hier klicken). Wir danken alle Gemeindemitglieder und Vereine für die Teilnahme und Mitwirkung an diesem Gottesdienst!


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok