Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Dienstag, den 31. Dezember 2002, 12:47 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Sternsinger 2003: Dar un hogar – Kindern ein Zuhause geben

Wenn die Sternsinger wieder von Haus zu Haus ziehen, bringen sie bei der Aktion Dreikönigssingen 2003 zugleich die Botschaft mit: Jedes Kind auf der Welt braucht ein Zuhause – das meint ein schützendes Gebäude genauso wie menschliche Geborgenheit, die wir mit dem Wort „Zuhause“ verbinden. Dass dies für immer mehr Kinder auf der Welt Wirklichkeit werden kann, dafür setzen sich die Sternsinger bei dieser Aktion besonders ein. Und so vielfältig sieht unsere Hilfe aus.

Damit die Aktionsvorbereitung der vielen Königinnen und Könige möglichst anschaulich gestaltet werden kann, wird ihnen jedes Jahr ein anderes Land als pädagogischer Schwerpunkt vorgestellt – diesmal ist es Chile . So können unsere Sternsinger über ihren Tellerrand hinausschauen und erfahren: Das Leben von Kindern auf unserer Erde ist oft gleich und doch nicht gleich.

Selbstverständlich wird das gesammelte Geld nicht nur für Projekte in Chile, sondern weltweit eingesetzt. Über 3.000 Projekte im Jahr können durch die Aktion Dreikönigssingen finanziell gefördert werden. Vielfach bringen schon 5.000 oder 10.000 € ein Projekt so richtig ins Rollen.

Die Sternsinger werden sich wieder auf den Weg machen, um den Menschen in Ihrer Pfarrei die Botschaft von Betlehem zu bringen. Im Kind Jesus kommt Gott uns Menschen ganz nahe. Er möchte allen in unseren Häusern und Wohnungen seinen Segen und seinen Frieden zusagen. Das schreiben die Sternsinger mit Kreide an die Türen.

Um ein „Zuhause“, um einen Ort menschlicher Geborgenheit und Liebe geht es beim Leitwort der kommenden Aktion. Das spanische „DAR UN HOGAR“ bedeutet: Kindern ein Zuhause geben. Mit diesem Thema werden sich die Sternsinger auseinandersetzen und für Kinder in aller Welt sammeln, die ein solches Zuhause heute noch vermissen. Dabei haben wir als „Beispielland“ Chile im Blick, wo manche ungerechte soziale Situation das Leben von Kindern und ihren Familien belastet. Dabei ist uns bewusst, dass sich auch bei uns in Deutschland viele Kinder ein wirkliches „Daheim“, Geborgenheit in einer guten familiären Situation wünschen.

Jesus, von dem wir glauben, dass er der Sohn Gottes und der Retter der Welt ist, hat die Not vieler Kinder geteilt. Er ist in einer Krippe geboren, weil für ihn als Kind einfacher Leute kein Platz in der Herberge war. Durch den biblischen Leittext der Aktion wird dies noch deutlicher: Da das Leben des Kindes von Betlehem schon bald bedroht ist, müssen Maria und Josef mit ihm nach Ägypten fliehen, in das Land der alten Knechtschaft Israels. Doch ein Engel Gottes steht ihnen zur Seite. Als die Gefahr vorüber ist, können sie in ihr Land zurückkehren und für viele Jahre in Nazaret ein Zuhause finden. „Nazaret“ verbindet sich seitdem geradezu programmatisch mit dem Leben Jesu.

Kinder in ihrer Schutzlosigkeit brauchen Engel, die ihnen angesichts schwieriger äußerer Bedingungen, politischer, wirtschaftlicher oder sozialer Not helfen. Da, wo Menschen ein Zuhause finden, hat das von Jesus verheißene Reich des Friedens und der Gerechtigkeit schon begonnen. Das ist die Botschaft der Sternsinger - Grund genug, sich auf den Weg zu machen.

Quelle: Sternsinger.org


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok