Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Dienstag, den 12. November 2013, 18:15 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Schwer kranke und sterbende Menschen begleiten

Unter diesem Motto fand am Montag, den 4. November der 3. Veranstaltungsabend zur Vortragsreihe:"Der Trauer Raum geben" in Grundsteinheim statt. Bei diesem sehr informativen Abend, referiert durch Gerda Göckede und Elisabeth Kahler vom ambulanten Hospizdienst Dekanat Büren, wurde deutlich, wie unbekannt die wertvolle Hilfe dieses kostenlosen Dienstes ist.

Illustration

Gerade in schweren Zeiten fällt es schwer Kontakt zu suchen und um Unterstützung zu bitten. So geht es nicht nur vielen Schwerkranken, sondern auch den Angehörigen.

Im ambulanten Hospizdienst Mutter Teresa "leben dürfen bis zuletzt e.V." arbeiten zur Zeit 60 ehrenamtliche Begleiter aus dem gesamten Dekanat Büren, die in Befähigungskursen und Fortbildungen umfassend geschult wurden. Die Hospizbewegung greift den christlichen Grundgedanken wieder auf, indem sie Schwerkranken und Sterbenden helfen, ihren Lebensweg in Würde zu Ende gehen zu können und Angehörigen Beistand und Begleitung anbieten, unabhängig von der religiösen und ethischen Zugehörigkeit. In ihrem Handeln haben sie immer die Wünsche, die Persönlichkeit und die Würde des betroffenen Menschen im Blick.

Durch Besuche, Gespräche, Beratung und Unterstützung möchten sie diesen Menschen ein Leben bis zuletzt in vertrauter Umgebung ermöglichen.

"Ob wir schweigend präsent sind, ob wir zuhören oder reden, ob wir gemeinsam Bilder betrachten oder Musik hören, ob wir die Hand halten, ob wir praktische Hilfestellung bieten, ob wir in der Zeit der Trauer Ansprechpartner sind."

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten, ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, Seelsorgern, sowie Fachkräften im Bereich der schmerzlindernden Therapie. Natürlich ist jeder Begleiter an die Schweigepflicht gebunden. Außerdem wird für Trauernde eine Hilfe angeboten z.B. durch Beratung, Einzelbegleitung und Trauercafe.



Bilder anklicken für Großansicht
Bilder anklicken für Großansicht

Möchten Sie gerne mehr über darüber erfahren? Ansprechpartner des Hospizdienstes: Andrea Müller und Gerda Göckede, Tel. 02953/963408 Mobil:0176/47744989

Angela Wächter


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok