Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Dienstag, den 01. November 2011, 12:33 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten für die Zeit vom 31. Oktober bis 13. November

Pastoralverbundsratssitzung: Donnerstag, 03. November um 20 Uhr im Lichtenauer Pfarrheim.

Geistlicher Abend am 08. November. Beginn ist um 19 Uhr mit einer hl. Messe in der Pfarrkirche St. Kilian. Im Anschluss daran spricht Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin Gabriele Kniesburges. - Im Mittelpunkt dieses Abends steht die Gestaltung des Totengebetes in der Gemeinde. Würdevoll aber auch persönlich soll das Totengebet sein. Beispiele und unterschiedliche Materialien laden ein, sich neu auf den Weg zu machen. - Zu diesem Abend sind alle Lektoren (nicht nur die für das Totengebet) des Pastoralverbundes Lichtenau, sowie alle Interessierten recht herzlich eingeladen.

Zwei Sonntage vor dem 1. Advent wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen. Er gilt der Ruhe und des stillen Gedenkens. Aus diesem Grunde sind öffentliche Musikveranstaltungen während dieses Tages üblicherweise nicht gestattet. Gedacht werden soll den zahlreichen Opfern von Kriegen und sonstigen Gewalttaten. Und zwar nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auf der ganzen Welt. Dieses Gedenken findet unter anderem im Deutschen Bundestag mit Ansprachen und Reden statt. Neben der Nationalhymne wird traditionell das Lied 'Der gute Kamerad' gespielt. Aus diesem Grund finden in zahlreiche Gemeinden unseres Pastoralverbundes Kranzniederlegungen statt. In Grundsteinheim findet die Kranzniederlegung am Samstag, dem 12. November, statt. Details können der Tagespresse entnommen werden.

Elternabend für die Eltern der Kommunionkinder des Jahres 2013 am Donnerstag, 10. November um 20 Uhr im Pfarrheim in Lichtenau. Als Eltern sollen Sie im Laufe dieser Gesprächsabende davon in Kenntnis gesetzt werden, dass die Hinführung zur ersten heiligen Kommunion zugleich auch eine Hinführung in das Glaubensleben einer Gemeinde sein muss. Der Glaube wird zwar primär in der Familie geweckt, im Kindergarten und der Grundschule gefördert. Wirklich gelebt werden kann der Glaube aber nur da, wo er Unterstützung durch Menschen erfährt, die aus dem Glauben heraus leben. Damit sich der Termindruck, der dann auf einigen Eltern lastet, entzerrt wird, laden wir Sie ein, schon jetzt an den thematischen Elternabenden - in denen es um ein tieferes Verständnis der Erstkommunionfeier und nicht um die Organisation geht-, teilzunehmen. Teilnehmende Orte: Asseln, Herbram, Holtheim, Iggenhausen, Kleinenberg und Lichtenau

Kolpingfamilie Lichtenau: Die Altkleidersammlung findet wegen der Romwallfahrt (20. Seligsprechungstag Adolf Kolping) am Samstag, 05. November statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden Franz-Josef Leifeld, Tel. 0 52 95 / 10 13.

"Don´t Wast Your Time". JEIEL aus Düsseldorf rocken in der Jungen Kirche Paderborn. Die haben bereits unter anderem durch grandiose Auftritte in der Jungen Kirche in Paderborn und beim Freakstock-Festival auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt kommen sie für eine ganze Tour in das JEIEL aus Düsseldorf. Hinter dem Namen "JEIEL" verbergen sich fünf Männer aus Düsseldorf, die mit ihrer Mischung aus Indie-Rock und Power-Pop seit Mitte 2010 die Welt erfreuen. Weitere Kennzeichen sind ihre tiefgründigen Texte und Gesangsmelodien mit Ohrwurmcharakter. Immer im Gepäck: Die Debut EP "Don´t Wast Your Time." Sonntag, 13. November 2011 um 19 Uhr in der JuKi PB (18 Uhr Gottesdienst). Der Eintritt ist frei.

Bericht zum kfd-Ehrenamtstag: Der kfd-Tag des Ehrenamtes "Unbezahlt ist nicht umsonst. Für mehr Anerkennung des Ehrenamtes" am 12. Oktober 2011 war ein voller Erfolg. Fast 90 kfd-Frauen aus dem Bezirk Lichtenau – also aus Bleiwäsche, Leiberg, Bad Wünnenberg, Fürstenberg, Haaren, Henglarn, Atteln, Husen, Lichtenau und Asseln – verbrachten einen thematisch gestalteten Nachmittag im Landgasthof Birkenhof in Atteln. Begrüßt wurden alle Anwesenden von der 1. Vorsitzenden des Bezirksteams Linde Meschede. Weiter ging es mit einem Impuls der geistlichen kfd-Begleiterin Annette Wagemeyer zur biblischen Erzählung von Marta und Maria, in dem das ehrenamtliche Engagement als eine "Begegnung der Seele mit Gott" gedacht wurde. Dann kam Bewegung in die Gruppe. Anhand der Alternativfragen von Präses Josef Wördehoff zum Thema Ehrenamt mussten die kfd-Frauen ihren persönlichen Standpunkt finden und sich im Raum positionieren. So war die anschließende Pause bei Kaffee und Kuchen wirklich verdient. Nach der Stärkung durch Apfeltorte und Kirschstrudel führte der Sketch von Linde Meschede und Waltraud Fastlabend "Hoffentlich nichts Ernstes" auf lustige Weise in den nachfolgenden Vortrag der Diözesanreferentin Marita Melzer ein. Diese legte den Wert des ehrenamtlichen Engagements und den gesellschaftspolitischen Einsatz der kfd zur Stärkung der Frau dar. Unter anderem stellte sie die drei gleichwertigen Säulen der Arbeit vor, ohne die unsere Gesellschaft nicht funktionsfähig wäre: Arbeit in der Familie, Erwerbsarbeit und ehrenamtliche Arbeit. Damit verdeutlichte Frau Melzer auch die Wichtigkeit des Ehrenamtes in der kfd. Nach dem Vortrag gab es noch Gelegenheit zum Stöbern: Zum Einen in den kfd-Artikeln des Diözesan- und Bundesverbandes, zum Anderen auf einem Büchertisch der Bonifatius-Buchhandlung. Die Veranstaltung wurde zum Schluss mit dem gemeinsamen kfd-Lied "Frauen auf dem Wege" abgerundet. Gemeindeassistentin Annette Wagemeyer

Jugendtreffen im Geist von Taizé im Jugendhaus Hardehausen. Den Geist von Taizé erfahren! Vom 18.—20. November 2011 lädt das Jugendhaus Hardehausen zu einem geistlichen Wochenende im Geist von Taizé herzlich ein. An vielen Orten der Welt gibt es Stationen des so genannten "Pilgerwegs des Vertrauens", an denen das Leben und die Atmosphäre von Taizé erlebbar werden. Taizé begeistert immer wieder junge Menschen. Auch das Wochenende in Hardehausen lädt dazu ein, einander zu begegnen und miteinander im Geist von Taizé zu beten und zu singen. Hier die wichtigsten Informationen: Das Treffen ist vor allem für Jugendliche zwischen 16 und 35 Jahren gedacht. Das Taizé-Wochenende im Jugendhaus kostet inklusive Verpflegung für Schüler / Studenten 40 € und für Erwachsene 60 €. Weitere Infos und ein Anmeldeformular sind auf der Homepage www.go-hdh.de unter dem Button Glauben oder unter der Code Nummer 600 zu finden. Es freut sich für die Teilnahme: das Vorbereitungsteam mit dem Diözesanjugendpfarrer und Rektor Stephan Schröder.

Der Pfarrbrief kann auch hier gelesen werden (einfach auf die jeweilige Pfarrbriefseite klicken):

Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich ebenfalls zum Druck): Download (PDF, 1,1 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung ist ansonsten ab sofort hier online.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok