Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Freitag, den 18. März 2011, 18:13 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten für die Zeit vom 21. März bis 03. April

KLJB Grundsteinheim / Offener Kindertreff: Am 23. März steht das Thema "Steine flitschen, Hüpfkästchen, Seilspringen und Co" auf dem Programm. Alle Kinder sind dazu in der Zeit von 16.30 bis 18.00 herzlich in die "Alte Schule" eingeladen.

Ökumenische Bibeltage: "Himmel - Erde . . . und zurück". Drei Abschnitte aus dem Epheserbrief. Die kath. Kirchengemeinde St. Kilian, die evangelische Kirchengemeinde Lichtenau sowie die Freie Christen Gemeinde Lichtenau veranstalten am 28., 29. und 30. März ökumenische Bibeltage. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr in der Freien Christen Gemeinde Lichtenau, Lange Str. 16 in Lichtenau.

Einladung zur Hl. Kreuz-Wallfahrt in Delbrück. Die Wallfahrtsordnung 2011 hängt in den Schaukästen der einzelnen Orte.

Krankenkommunion: Lichtenau. 01. April, Herbram: 01. April, Asseln: 31. März.

Pfarrbüro Lichtenau, Iggenhausen und Herbram: In der Karwoche finden keine Sprechzeiten statt. Wir bitten um Beachtung. Der Pfarrbrief Nr. 7/2011 erscheint am Freitag, 01. April. Er umfasst den Zeitraum vom 04. April bis 17. April 2011. Mitteilungen, die mit veröffentlicht werden sollen, bitte bis einschließlich 25. März in den jeweiligen Büros abgeben.

Erdbeben und Tsunami in Japan: Die Hilfe der Caritas in Japan läuft auf Hochtouren. Mit 50.000 Euro Soforthilfe unterstützt Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, die Bemühungen der japanischen Kollegen, evakuierte Menschen zu versorgen. Die Sorge gilt hier vor allem alten, kranken und behinderten Personen sowie Obdachlosen. Der Diözesan-Caritasverband Paderborn bittet um Spenden für die Arbeit der japanischen Caritas. Überweisungen sind möglich auf das Sonderkonto Nr. 4300 bei der Bank für Kirche und Caritas (BLZ 472 603 07) unter dem Stichwort "Japan". 500.000 Mitglieder zählt die katholische Kirche in Japan. Ihre Caritas kümmert sich traditionell um die Schwächsten der Gesellschaft. Erfahrungen in der Katastrophenhilfe gibt es bislang wenig. In einem Situationsreport an das internationale Caritasnetzwerk berichtet der Generalsekretär der Caritas Japan, Daisuke Narui, von der Lage in den betroffenen Gebieten, die ca. 750 km der Ostküste der Hauptinsel Honshu umfassen. Der telefonische Kontakt zu den lokalen Caritasstellen in der am stärksten betroffenen Provinz Miyagi war außerordentlich schwierig, ist aber mittlerweile hergestellt. Etliche Menschen sind ohne Wasser, die UN sprechen von 1,4 Millionen. Lebensmittel, Strom und Gas gibt es häufig nicht mehr. Nach UN-Angaben sind 3,2 Millionen Menschen ohne Gas. Viele Ortschaften sind durch Erdrutsche und Überschwemmungen immer noch von der Außenwelt abgeschnitten. Spendenkonto: Diözesan-Caritasverband Paderborn Nr. 4300 bei der Bank für Kirche und Caritas BLZ 472 603 07. Kennwort "Japan".

Blutkonserven werden dringend gebraucht. Eigentlich weiß jeder, dass Blutspenden wichtig ist. Angenehm ist es auch, denn das Rote Kreuz garantiert eine gute Betreuung. Jetzt ist wieder Zeit, sich auf den Weg zu machen: Ein bisschen Mut, ein wenig Zeit - schon hat man Gute getan und die eigene Gesundheit überprüft. Bitte helfen auch SIE! In Lichtenau am Mittwoch, 23. März in der Zeit von 16.30 bis 20.30 Uhr in der Begegnungsstätte, Mühlenstr. 25. Infos u. weitere Butspendetermine: Tel.: 0 800 11 949 11 (nur aus dem Festnetz, gebührenfrei) oder unter www.blutspendedienst-west.de

Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief Pfarrbrief

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich ebenfalls zum Druck): Download (PDF, 1,1 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung ist ansonsten ab sofort hier online. Der Messdienerplan findet sich hier.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH