Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Freitag, den 07. September 2012, 18:43 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten für die Zeit vom 10. September bis 23. September

Am 22. September spenden sich Larissa Franke und Christian Bentler das Sakrament der Ehe. Wir wünschen dem Paar alles Gute, Gottes Segen und Gesundheit.

Mariä Geburt wird in Kleinenberg wieder besonders begangen: Am Samstag, den 8. September, findet um 20 Uhr die Lichterprozession vom Muttergottes-Brunnen zur Wallfahrtskirche statt. Am Sonntag beginnt um 6:30 Uhr die Wallfahrtsmesse, schließlich um 10 Uhr das Wallfahrtshochamt, im Anschluss die Sakramentsprozession. Um 17 Uhr wird das Marienlob begangen. Weitere Infos unter www.wallfahrt-kleinenberg.de.

Visitation im Pastoralverbund Lichtenau: Donnerstag, 20. September um 15 Uhr durch den Stellvertreter des Dechanten Pastor Haase aus Hövelhof.

Pastoralverbundsrat: Nächste Sitzung: 20. September um 20 Uhr im Pfarrheim Lichtenau

Vorankündigung: Am Montag, den 1. Oktober ab 19 Uhr findet wieder der Gesundheitstreff mit der Heilpraktikerin Anna Willeke-Schlichting im Pfarrheim Lichtenau statt. Thema: Wechseljahre. Was tun, wenn Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit und Depressionen Tag und Nacht die Seele quälen? Dieser Vortrag zeigt, dass Homöopathie und Pflanzenheilkunde helfen können. Auch auf die Bedeutung der eigenen Zufriedenheit, des seelische Wohlbefindens, von Entspannungsübungen und eines guten Stressmangements wird hingewiesen. Interessierte aus dem gesamten Pastoralverbund Lichtenau sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Veranstalter: kfd Lichtenau, Anmeldungen bei Marlies Hofnagel, Tel. 05295/1605 und Anna Willeke-Schlichting, Tel. 05295/997175.

Der YOUCAT Taschenkalender 2013 begleitet Jugendliche durch das weltliche und das kirchliche Jahr. Große Kirchenfeste und Namenstage sind ebenso enthalten wie ein Überblick über das Kirchenjahr. Die wichtigsten Glaubenszeiten und -termine sind in jedem Monat besonders markiert. Zusätzlich zum Kalendarium mit Platz für eigene Eintragungen gibt es Bibelstellen, stimmungsvolle oder auch witzige Fotos, Zitate aus Popsongs und Illustrationen als Impulse für den Alltag. Im „Faithbook“ werden Heilige und Glaubensvorbilder mit ihren „Profilen“ vorgestellt und im Anhang finden sich neben einem Ausblick auf das folgende Jahr Grund-Gebete wie das Vaterunser und Filmtipps. Filme geben Anregungen für ein tägliches Leben im Glauben: „Der Herr der Ringe“ und „Die Stadt der Engel“ beschäftigen sich mit zeitlosen Themen wie Liebe, Leben, Tod, „E.T.“ verweist auf ein Reich jenseits von dieser Welt und „My Big Fat Greek Wedding“ zeigt auf unterhaltsame Weise Rituale der orthodoxen Christen. Wenn Sie sich genauer über YOUCAT informieren wollen: www.youcat.org ist die Internet-Plattform, auf der sich katholische Jugendliche aus aller Welt kreativ über ihren Glauben austauschen.

TelefonSeelsorge: Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit oder Sinn- und spirituelle Krisen. Solche Ereignisse und Verletzungen bringen uns oft an unsere Grenzen. Sorgen kann man teilen. Mit der TelefonSeelsorge. In schwierigen Lebenssituationen hilft es, sich jemandem anzuvertrauen. Die ausgebildeten ehrenamtlich Mitarbeitenden widmen sich Ihnen und Ihren Sorgen am Telefon, per Chat und Webmail. Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/111 0 111 — 0800/111 0 222. Die Deutsche Telekom ist Partner der TelefonSeelsorge. Ihr Anruf ist kostenfrei. Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr - Niemand, der anruft, wird nach seinem Namen gefragt. Ihr Anruf bleibt anonym. Die Rufnummer der Anrufenden erscheint bei uns nicht im Display. Da das Telefonat gebührenfrei ist, wird es später nicht in einem Einzel-Verbindungsnachweis zur Telefonrechnung aufgeführt. Niemand kann Ihrer Telefonrechnung entnehmen, dass Sie bei der TelefonSeelsorge angerufen haben. So bleibt ein Anruf bei uns auch im Umfeld der Ratsuchenden verborgen. Die Verbindungsdaten werden von den Telekommunikationsunternehmen nur entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gespeichert. – Verschwiegenheit: Sie können sicher sein, dass Ihre Sorgen und Probleme vertraulich behandelt werden - alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Erreichbarkeit rund um die Uhr: Die TelefonSeelsorge-Stellen sind Tag und Nacht erreichbar, auch an Wochenenden und Feiertagen, bundesweit. Offenheit: Ob alt oder jung, ob Berufstätiger, Hausfrau, Auszubildende oder Rentner, ob evangelisch, katholisch, Angehörige einer anderen Glaubensgemeinschaft oder ohne Kirchenzugehörigkeit – die TelefonSeelsorge ist für jeden da. Die TelefonSeelsorge ist offen für alle Problembereiche, für alle Anrufenden in ihrer jeweiligen Situation. Auf die Anrufenden wird weder konfessioneller noch politischer oder ideologischer Druck ausgeübt. Kompetenz: Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge sind sorgfältig ausgewählt, mindestens ein Jahr lang ausgebildet und werden durch regelmäßige Supervision begleitet. Kostenfreiheit: Für die Ratsuchenden entstehen keine Kosten. Die anfallenden Gesprächsgebühren übernimmt die Deutsche Telekom AG als Partner der TelefonSeelsorge. Einige Flyer liegen in den Kirchen zur Mitnahme aus.

Illustration

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich auch zum Druck): Download (PDF, 2,7 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung ist ansonsten ab sofort hier online.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok