Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Montag, den 02. Juni 2014, 06:54 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten für die Zeit vom 02.06. bis 15.06.

Der Haushaltsplan 2014 sowie der Jahresabschluss 2012 für die Kirchengemeinde St. Alexander können nach vorheriger Terminabsprache mit Herrn Hölscher (Kirchenvorstand, Tel. 99 85 03) ab dem 02. Juni für zwei Wochen im Pfarrhaus Iggenhausen eingesehen werden.

Bibelkreis im Pastoralverbund Lichtenau: Nächster Termin: Mittwoch, 04. Juni um 19.30 Uhr im Pfarrheim Lichtenau. Alle Interessierten sind willkommen.

Messdienertag im Pastoralverbund: Dienstag, 10. Juni um 14.30 Uhr Treffen auf dem Parkpkatz vor dem Kloster Dalheim.

Infos zum neuen Gotteslob: Gemeinsam das neue Gotteslob kennenlernen mit Pastor Wiechers. Mittwoch, 11. Juni um 19.30 Uhr Pfarrheim Atteln. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Pilgernachtwanderung: Nachtwanderung des Heimatvereins Atteln mit meditativen Impulsen. Eingeladen sind alle, die sich fit genug fühlen und einen Weg der Besinnung gehen möchten. Freitag, 13. Juni. Beginn: 23.30 Uhr (Abfahrt in Atteln), geplantes Ende: ca. morgens 6 / 7 Uhr. Strecke: von Kapelle Hilligen Seele über Etteln nach Atteln, ca. 17 bis 19 km. Unterwegs ist Rucksackverpflegung vorgesehen. Für das abschließende Frühstück wird ein Kostenbeitrag erhoben. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine rechtzeitige Voranmeldung erforderlich, Tel. 0 52 92 / 29 37 bei Bruno Knaup.

Das Trauercafé findet am Dienstag, 17. Juni von 9.30 bis 11.30 Uhr im Pfarrheim Lichtenau statt. Wer keine Fahrgelegenheit hat, kann sich gerne bei Angela Wächter, Tel. 0 52 95 / 80 03 melden.

In den letzten Tagen wurde das neue Gotteslob eingeführt. Danach wurden vermutlich die ehemaligen Gesangbücher an die Seite gelegt. In diesen Gesangbüchern finden sich für die Geschichts- und Heimatforscher in der Regel viele der sogenannten "Totenzettel" (Gedenkzettel von Priesterweihen, Primizen u. ä.). Es wäre einfach viel zu schade, wenn diese so einfach entsorgt würden. - Deshalb bittet Heinrich K. Hillebrand nun diese Andachtszettel dem Archiv der Stadt Lichtenau zu überlassen. Gerade die Totenzettel sind eine genaue Quelle, da sie exakte Angaben über Geburt und Tod des Verstorbenen enthalten. Von großem Interesse sind auch alte Totenzettel der Gefallenen der Gemeinden der Großgemeinde. Hillebrands Ziel ist es, den Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges durch eine Dokumentation ein bleibendes Denkmal zu schaffen. Die Gedenkzettel sollen alle eingescannt werden, deshalb ist es auch kein Problem, diese an den Absender wieder zurückzugeben. - Archiv: Heinrich K. Hillebrand, Lange Straße 43, 33165 Lichtenau, Fon: 05295-1077, Email: h.k.hillebrand@web.de - Die Unterlagen können im Pfarrbüro, Am Kirchplatz 6, 33165 Lichtenau oder auch im Bürgerbüro der Stadtverwaltung, Lange Str. 39, 33165 Lichtenau abgegeben werden.

Illustration

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich auch zum Druck): Download (PDF, 0,6 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung ist ansonsten ab sofort hier online.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok