Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Mittwoch, den 18. August 2010, 17:07 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pastor Stefan Stratmann im Pastoralverbund Lichtenau eingeführt

Am vergangenen Wochenende wurde Pastor Stratmann in sein Amt als Pastor im Pastoralverbund Lichtenau eingeführt. Pastor Stratmann wird von Kleinenberg aus auch in Iggenhausen und Grundsteinheim tätig sein. Es folgt der auf den Seiten der Stadt Lichtenau veröffentlichte Artikel zur Amtseinführung.

Pastor Stefan Stratmann. Bildhinweis: © & ® Pastor Stratmann.
Pastor Stefan Stratmann. Bildhinweis: © & ® Pastor Stratmann.

"Ich komme aus dem Wallfahrtsort Dalhausen in den Wallfahrtsort Kleinenberg und das am Feste Mariä Himmelfahrt." Eine bessere Konstellation habe er sich für seinen Amtsantritt im Pastoralverbund (PV) Lichtenau mit dem Schwerpunkt Wallfahrtsseelsorge nicht wünschen können, sagte Pastor Stefan Stratmann während des Festhochamtes zu seiner Einführung in Kleinenberg. Im ostwestfälischen Wallfahrtsort "Zur Helferin vom kleinen Berge" (Auxiliatrix de Monte Modico) nimmt er nun seinen neuen Wohnsitz.

Hans-Günter Borgmeier (Kirchenvorstand), Maria Krusekamp (Pfarrgemeinderat) und Hans-Josef Dissen (Ortsvorsteher) begrüßten den neuen Pastor im Namen der Kirchen- und der politischen Gemeinde und legten ihm besonders die Kleinenberger Wallfahrt ans Herz. Sie in guten Händen zu wissen, sie zu betreuen und zu fördern, das sei ihr großes Anliegen. Dazu überbrachte auch Bürgermeister Dieter Merschjohann die besten Grüße und Wünsche der Stadt.

Er werde sich natürlich im Besonderen der Wallfahrt widmen, wie es sein Auftrag sei, denn Wallfahrtsorte seien schon immer die Zentren des Glaubens gewesen. Das habe er im Pastoralverbund Dreiländereck mit den Gemeinden Dalhausen, Haarbrück, Herstelle, Jakobsberg und Würgassen, so gehalten und wolle es im neuen Wirkungsbereich fortsetzen und intensivieren. Kleinenberg kenne er schon seit Kindertagen, so Stefan Stratmann, als er mit seinen Eltern als Pilger gekommen sei. Nun als Geistlicher hier wirken zu dürfen, das sei für ihn eine besondere Fügung Gottes, die er gern annehme.

Auch in der Jugendseelsorge sieht der neue Pastor eine besondere Herausforderung. So habe er im PV Dreiländereck Kinderbibelwochen (KiBiWo) und Messdienerfußball organisiert. Regelmäßige Kinderstunden mit den Shaddies (nach einer Figur von Jim Gerassa) seien für ihn genauso selbstverständlich wie die Erwachsenen-Seelsorge (WeG - Wege erwachsenen Glaubens).

In der neuen Struktur der Pastoralverbünde im Erzbistum sieht Stefan Stratmann die Chance für einen neuen Aufbruch im Glauben, in der die Geistlichen nahe bei den Menschen sein wollen, unterstützt von den vielen Helferinnen und Helfern im kirchlichen Bereich.

Soweit der Artikel von der Seite der Stadt Lichtenau. Es folgen einige biographische Daten zu Pfarrer Stratmann.

  • Jahrgang 1964
  • Priesterweihe 1992
  • 1992 bis 1996 Vikar in der Pfarrei St. Johannes Baptist Attendorn
  • 1996 bis 2001 Vikar in der Pfarrei St. Martin Netphen
  • 2001 bis 2003 Vikar in der Pfarrei St. Pankratius Gütersloh
  • seit dem 1. Sept. 2003 Pfarrer der Pfarrei St. Marien Dalhausen und Pfarrverwalter der Pfarreien St. Bartholomäus Haarbrück und St. Jakobus d.Ä. Jakobsberg
  • seit dem 1. Sept.2003 leitender Pfarrer des Pastoralverbundes Dreiländereck
  • seit dem 1. Juli 2006 Pfarrverwalter der Pfarrei St. Bartholomäus Herstelle und der Pfarrvikarie St. Michael Würgassen
  • Verzicht auf die Pfarrstelle zum 31. Juli 2010
  • 01. August 2010 Pastor im Pastoralverbund Lichtenau mit Schwerpunkt Wallfahrtsseelsorge
  • Internetseite: http://www.stefan-stratmann.de/

Zur Information über unsere aktuellen Geistlichen findet sich auf unserer Internetseite nun eine eigene Sektion Pastoralteam.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok