Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Donnerstag, den 22. August 2002, 19:37 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Papst Johannes Paul II. beendet neunte Polenreise

Papst Johannes Paul II. beendete am Montag seine neunte Polenreise:

Kalwaria Zebrzydowska - «Mutter Gottes von Kalwaria, erbitte auch für mich Kräfte für Körper und Geist, damit ich meine Mission bis zum Ende erfüllen kann.» Mit diesen Worten hat Papst Johannes Paul II. gestern seine dreitägige Polenreise beendet. Er sprach diese Worte in der Klosterkirche von Kalwaria, einem seit 400 Jahren für seine Passionsspiele berühmten Ort, den Karol Wojtyla schon als Kind oft besucht hatte. Kalwaria liegt neben seinem Geburtsort Wadowice.

In Kalwaria zeigte Johannes Paul II. deutliche Ermüdungserscheinungen, doch er hat die Reise insgesamt gut durchgestanden. Seine Aussprache war überraschend deutlich, und er konnte knien und Treppen steigen. Am muntersten war er an den drei Abenden in der erzbischöflichen Residenz in Krakau, in der er übernachtete. Dort kam er stets an ein Fenster, um sich mit den Tausenden wartenden Jugendlichen zu unterhalten.

Dort war er ganz der alte junge Wojtyla, der für seinen spontanen Humor bekannt war. Auf den Sprechchor «Du bist jung!» rief er allerdings: «Das stimmt doch nicht!» Es seien 23 Jahre vergangen, seit er erstmals als Papst von diesem Fenster zur Menge gesprochen habe. «Da kann man nichts machen. Da gibt es nur einen Rat: den Herrn Jesus. Dem Tode zum Trotz: Auferstehung und Leben! Diesen Rat gebe ich euch, der Jugend Polens und der Welt.»

Quelle: Welt.de


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok