Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Dienstag, den 19. März 2013, 19:51 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Osterpfarrnachrichten für die Zeit vom 25.03. bis 07.04.

Kreuz im Altarraum der Herbramer Kirche

Mit dem Zeichen des christlichen Kreuzes verbinden sich gewaltige Gegensätze. Die beiden Balken verweisen in die Horizontale und Vertikale, sie bilden einen Schnittpunkt zwischen Himmel und Erde. Das Kreuz ist Zeichen der Verfluchung und des Segens, es ist Lebensbaum und Todespfahl. Das Kreuz ist ein Schandmal und ein Siegeszeichen. In vielen Kreuzesdarstellungen scheint uns alle Not der menschlichen Existenz zu begegnen. - Das Besondere des Kreuzes in der Herbramer Kirche sind die Strahlen, die von dem Holzbalken ausgehen. Damit verliert das Kreuz seine Bedrohung und in den goldenen Punkten in den Strahlen wird schon ein wenig das Kommen des Osterfestes angezeigt.

Kreuz in Herbram (anklicken für Großansicht)
Kreuz in Herbram (anklicken für Großansicht)

Natürlich muss sich der Betrachter in die Aussageabsicht des Kreuzes hinein versetzen, genauso wie wir uns in die Osterbotschaft "hinein knien" müssen. Nur vom einmal Hinschauen und Hinhören wird sie bei uns nicht ankommen. Dazu bedarf es eines Prozesses, den wir Katholiken die Fastenzeit nennen, die mit der Osterbotschaft ihr Endziel erreicht hat. - So wünsche ich Ihnen - mit dem Pastoralteam - dass die goldenen Punkte des Kreuzes in dem Herbramer Kreuz auch bei Ihnen einen Prozess auslösen, der Sie die Botschaft von Ostern immer mehr verstehen lässt.

Ihr Pfarrer Josef Wördehoff

Am Sonntag, 07. April findet in Herbram die Erstkommunion statt. Aus unserer Gemeinde empfängt Leonie Wibbeke aus Grundsteinheim erstmals das Sakrament der Kommunion.

In diesem Jahr lädt der kfd-Diözesanverband am Montag, 15. Juli 2013 wieder zur alternativen Wallfahrt ein, wie bereits in vielen kfd Jahreshauptversammlungen berichtet wurde. Nach den großen Wallfahrten nach Marienmünster (2003), Meschede (2005), Siegen (2007), Bielefeld (2009) und Balve (2011) geht es nun in den äußersten Osten des Diözesanverbandes: an die Weser. Unter den Leitworten „Leben - Fluss - Kreuz - Fahrt“ wird der Wallfahrtstag gestaltet mit einer Schiffswallfahrt auf der Weser und einer gemeinsamen Eucharistiefeier in Corvey. Die Schiffswallfahrt ist in zwei Gruppen geplant: eine Gruppe (bis zu 1600 Teilnehmerinnen) reist morgens an (A). Nachmittags reisen bis zu 1600 weitere Teilnehmerinnen an (B). Alle feiern gemeinsam um 15 Uhr die Eucharistie in Corvey. Die 3200 Plätze sind schon komplett ausgebucht. - Das kfd Bezirksteam Lichtenau konnte aber 100 Plätze blocken und organisiert nun für den Bezirk die An- und Abreise der Wallfahrt am Nachmittag (Gruppe B). Der Teilnehmerinnenbeitrag beträgt 25 € (Wallfahrt- + Buskosten). Für die Wallfahrt gilt wie immer Selbstverpflegung. Die Busfahrt startet gegen 12 Uhr und wird je nach Anmeldungen verschiedene Stationen anfahren. Anmeldungen werden ab sofort in den kfd-Gemeinschaften vor Ort angenommen und gesammelt an das Bezirksteam bis zum 08.04. weitergeleitet. Fragen beantwortet: Gemeindereferentin Annette Wagemeyer Tel. 05295-985614 oder E-Mail: annette.wagemeyer@pvlichtenau.de. - Anmeldeschluss ist schon am 8. April 2013. Alle Frauen sind herzlich eingeladen. Auch ohne kfd-Mitgliedschaft ist die Teilnahme erwünscht. - Das kfd Bezirksteam Lichtenau freut sich auf diesen Tag, der erleben lässt, dass in der kfd viele Frauen gemeinsam auf dem Weg des Glaubens unterwegs sind.

Herr Erzbischof Hans-Josef Becker die Kommunionkinder der Jahrgänge 2012 und 2013, deren Geschwister, Eltern, Freunde und alle, die in der Vorbereitung der Erstkommunion mitarbeiten, zur neunten Kinderwallfahrt im Erzbistum Paderborn ein. Sie findet am Sonntag, den 26. Mai 2013 auf dem Schützenplatz in Paderborn statt. Anmeldungen bitte über das Pfarrbüro Lichtenau oder per E-Mail. Die Adresse lautet: Kinderwallfahrt@erzbistumpaderborn.de

Ab sofort ist Pfarrer Wördehoff unter der Telefonnummer: 0 52 95 / 9 85 60 zu erreichen.

Illustration

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich auch zum Druck): Download (PDF, 0,3 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung ist ansonsten ab sofort hier online.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok