Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Donnerstag, den 13. März 2003, 20:21 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Fastenzeit mit täglichen E-Mails

Die Erzdiözese Freiburg startete diese Initiative zur Fastenzeit 2003:

Da läuft gerade ein spannender Spielfilm, der mich fesselt, der mich alles um mich herum vergessen lässt, und dann geschieht es: Bild und Ton sind weg, es schneit auf der Mattscheibe, und nach wenigen Augenblicken erscheint ein Standbild: "Störung - Kurze Unterbrechung". "Ausgerechnet jetzt!" rede ich in nicht mehr ganz so normaler Zimmerlautstärke verärgert so vor mich hin. "Ausgerechnet jetzt" - und gestehe fast gleichzeitig beim betonten Aussprechen des ‚Jetzt', dass mir die Störung und Unterbrechung auch zu einem späteren Zeitpunkt genauso wenig in den Kram gepasst hätte. Also, was tun?

Die ersten Minuten verbringe ich damit, mir selbst irgendwie Ursachen für die Unterbrechung auszudenken, bis ich meiner blühenden Phantasie ein Ende setze. Denn was bringts? Eben. Nichts. Genauso wenig bringt es etwas, sich innerlich auszurechnen, wie lange wohl die Unterbrechung noch dauern wird.

Fast schon wie eine kleine private ‚Erleuchtung' dämmert es mir: Erst eine banale Unterbrechung des Fernsehprogramms zeigt, womit ich so beschäftigt bin, woran ich so hänge. wie ich gerne alles so hätte, wie es sein soll. Nicht wenige Alltagssituationen fielen mir spontan dazu ein, in denen ich nach solchen Mustern lebe.

Die Unterbrechung kann zur AUSZEIT werden, die mich allmählich anhalten, anschauen und aufatmen lässt: So ist es. So bin ich. So lebe ich. Auszeiten, Unterbrechungen werden mir aufgezwungen. Oder aber: Ich lasse mich zeitlich und räumlich bewusst auf sie ein und gestalte sie.

Wie? Die täglichen Anregungen und Impulse unserer AUSZEIT laden Sie ein, immer wieder einmal oder gar zusammenhängend zu entdecken, was in Ihnen leben möchte, für Sie, durch Sie, mit anderen. Gründe für AUSZEITen mag es unterschiedliche geben. Vielleicht: wollen Sie so etwas wie 'Impulse im Alltag' einfach einmal für sich ausprobieren; suchen Sie nach einem Gegenpol zum täglichen Tun und 'Laufen'; möchten Sie es (wieder einmal neu oder überhaupt) mit dem eigenen Leben wagen; gibt es in Ihnen eine leise, verborgene Sehnsucht nach ‚mehr' Leben, nach einem anderen Leben; entdecken Sie in sich das Verlangen, in Ihrem Alltag mit Gott (neu) in Beziehung zu kommen.

AUSZEIT - wie geht das?
Nehmen Sie sich jeden Tag etwa eine Viertelstunde Zeit für die Anregungen aus den Texten - an einem Ort, an dem Sie ungestört sind.

Die täglichen Impulse regen Sie an, die Dinge des Alltags mit anderen Augen zu sehen. Sie werden aufmerksamer und wacher für sich und Ihre Umgebung, können aufatmen und auftanken. Das kann zu neuen, unerwarteten Ansichten und Aussichten verhelfen. Es geht dabei nicht um das Durch-Exerzieren und Leisten, um das Abhaken und Durchziehen.

AUSZEIT vom 24. März bis zum 12. April 2003

Mitmachen ist ganz leicht: Sie können die Impulse per E-Mail hier abonnieren. Sie brauchen nur Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Dann erhalten Sie In der Zeit vom 24.03. bis 12.04.2003 täglich einen Impuls zugeschickt. Sie können die einzelnen Impulse natürlich auch auf unseren Webseiten lesen. Am Ende jeder AUSZEIT-Woche können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander chatten, um Ihre Erfahrungen auszutauschen. Für diesen Zweck haben wir einen Chatraum eingerichtet. Wenn Sie Ihre Erfahrungen mit der Auszeit mitteilen oder mit uns über spirituelle Fragen in Kontakt kommen möchten, dann wenden Sie sich an das Auszeit-Team.

Wir laden Sie ein, mit den Impulsen der AUSZEIT neue Erfahrungen oder alte Erfahrungen neu zu machen und wünschen Ihnen einen guten Weg!

Hier geht es zur Aktion.

Quelle: Auszeit2003.de


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok