Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Sonntag, den 30. Juli 2006, 19:19 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Abschied von Pastor Damian Brysch (35 Bilder online)

Pastor Damian Brysch wurde heute von seiner Gemeinde feierlich verabschiedet. Pastor Brysch wurde am 21. Juni 1959 in Oppeln zum Priester geweiht. Seit 1973 war er in Deutschland als Pastor tätig. Sein priesterliches Wirken führte ihn nach Eickelborn, Altenhagen, Holsen, Menden und schließlich nach Iggenhausen. Am 1. November 1985 übernahm er dort die Pfarrei St. Alexander, zu der auch die Kapellengemeinde St. Luzia in Grundsteinheim gehört. Bis zum 30. September 2003 stand Pastor Brysch der Kirchengemeinde als Pfarrer vor. Am 1. Oktober 2003 wurde er in den Ruhestand versetzt, er blieb seiner Gemeinde jedoch auch weiterhin als Subsidiar erhalten. Aus gesundheitlichen Gründen war es ihm jetzt nicht mehr möglich, in Iggenhausen und Grundsteinheim seinen Dienst zu versehen. Mit Pastor Brysch verlässt der letzte ortsansässige Pastor die Kirchengemeinde, die seit einigen Jahren zum Pastoralverbund Lichtenau gehört.

Pfarrer Hermann-Josef Sander aus Lichtenau dankte Pastor Brysch in einem feierlichen Hochamt in der Pfarrkirche Iggenhausen für beinahe 21 Jahre aufopferungsvolle Tätigkeit in der Gemeinde. Die Gemeindemitglieder hätten durch seine Art Eucharistie zu feiern erfahren, dass er Priester durch und durch sei. Er erinnerte an die unzähligen Taufen, Hochzeiten und auch Beerdigungen, die Pastor Brysch in seiner Zeit in Iggenhausen und Grundsteinheim erlebt hat. Pastor Brysch sei für seine Gemeinde immer da gewesen.

Im Anschluss an das Hochamt bei einem Empfang auf dem Kirchplatz in Anwesenheit der Gemeindemitglieder und der örtlichen Vereine dankte auch Franz Sauerland vom Kirchenvorstand stellvertretend für die Gemeinde Pastor Brysch für die geleistete Arbeit und überreichte ein Geschenk in Gestalt eines Schnitzreliefs, das die Pfarrkirche in Iggenhausen und die Kapelle in Grundsteinheim zeigt. Bürgermeister Karl-Heinz Wange aus Lichtenau, der zu diesem Anlass ebenfalls nach Iggenhausen gekommen war, machte deutlich, wie wichtig die Kirche für ein Dorf sei. Auch wenn mit Pastor Brysch der letzte Priester Iggenhausen verlassen habe, so sei auch weiterhin das kirchliche Leben sehr wichtig. Prägnant brachte er es in einem bildhaften Vergleich auf den Punkt, in dem er sagte, dass in ein Dorf eine Kirche gehöre. Ein Dorf ohne Kirche sei wie ein Haus ohne Dach. Im Anschluss feierten die Gemeindemitglieder unter musikalischer Umrahmung des örtlichen Spielmannzuges Grundsteinheim sowie der Musikkapelle Iggenhausen zusammen mit ihrem alten Pastor und hatten die Gelegenheit, sich persönlich von ihm zu verabschieden. Zukünftig wird die Gemeinde von den Seelsorgern des Pastoralverbundes Lichtenau versorgt, Pfarrer Hermann-Josef Sander und Vikar Josef Wördehoff.

35 Bilder von diesem Anlass sind ab sofort online.


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok